Familie Weiß

Aug
2012
22

Erstellt von

Unser Sohn Fynn hat mit zwei Jahren seine Therapie bei Frau Baberske begonnen. Es ist nun ein halbes Jahr vergangen und unsere anfängliche Einschätzung, wie wir die Situation als Eltern in der logopädischen Praxis wahrnehmen konnten, wurde im Laufe der Zeit erstens bestätigt und auch bekräftigt.

Fynn geht jedes Mal liebend gerne zu „seiner“  Frau Baberske, macht sprachlich in Relation zu seinem Störungsbild deutliche Fortschritte, ist sich dessen mittlerweise auch selbst bewusst und daher mit Freude dabei. Wir als Eltern fühlen und hier mit dem „kleinen Manko“ unseres Sohnes bestens aufgehoben, da fachliche Kompetenz und die Menschlichkeit im perfekten Einklang stehen. Aufgrund unserer Erfahrung können wir die Praxis guten Gewissens vor allem für die Kleinsten der Kleinen absolut weiterempfehlen.